Einsatzübung in Hollern

Am 16.07.2021 fand in Hollern eine Einsatzübung mit dem Thema “Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person” statt.

Nach dem Erhalt der Einsatzmeldung ” Verkehrsunfall – PKW gegen Hausmauer mit eingeklemmter Person” rückten beide Fahrzeuge nach Hollern aus. Vom Fahrzeugkommandanten des LFAW wurde die Erkundung durchgeführt, der Regelkreis schulungsmäßig abgearbeitet und anschließend die Mannschaft gemäß den Einsatzgrundsätzen eingeteilt. Eine Bereitstellungsplatz für sämtliche technische Geräte wurde errichtet. Mit Hilfe des hydraulischen Rettungsgerätes wurde eine Zugangsöffnung geschaffen, parallel dazu wurde die Person im Fahrzeug durch einen Kameraden betreut. Die Batterie wurde abgeklemmt und die ausfließenden Flüssigkeiten aufgefangen und gebunden. Weiters wurde die “verletzte Person” geborgen und fiktiv dem Rettungsdienst übergeben. Anschließend wurden mit dem hydraulischen Rettungsgerät Schnitttechniken erprobt und das Fahrzeug zerlegt. Ein Dank gilt unserem Kameraden Lukas Wendl für das Fahrzeug und der Familie Kucher für das zur Verfügung stellen des Übungsplatzes.